Jura A1

Einleitung

Im heutigen Test prüfe ich den schicken Jura A1 Piano White Kaffeevollautomat auf Herz und Nieren. Mit 639 € gehört dieser Vollautomat auf den ersten Blick zur gehobenen Mittelklasse was die Preisregion betrifft. Bei genauerer Betrachtung des Jura A1 stellt man allerdings fest, dass es sich hierbei eher um ein Einsteigermodel mit coolen Design für kleine Haushalte handelt. Ob jedoch das wirklich sehr ansprechende Design den vergleichsweise hohen Anschaffungspreis für einen eher funktionsarmen Vollautomaten rechtfertigt oder ob im Jura A1 mehr steckt als es auf den ersten Blick scheint, erfährst du im folgenden Testbericht.

Jura A 1 Piano Black Kaffeevollautomat
  • Touch-Panel mit drei frei programmierbaren Tassengrößen in jeweils zwei vorwählbaren Aromastufen
  • Leistungsstark, formschön und einfach zu bedienen
  • Ein einziger Knopfdruck genügt, und schon fließt der Lieblingskaffee in die Tasse
  • Durch dieses Verfahren kommen alle Aromen vollendet zur Geltung.
  • Füllmenge Wassertank: 1,1 Liter

Technischer Überblick

Der Stromverbrauch des Jura A1 Kaffeevollautomat liegt mit 1450 Watt absolut im Durchschnitt. Für einen Vollautomaten dieser Preisklasse ist die fehlende Milchzubereitung sicherlich eher untypisch und somit zielt dieses Gerät vor allem auf die Gruppe der reinen Kaffee- und Espresso-Trinker ab. Diese Zielgruppe bekommt mit der Jura A1, die in den Ausführungen Piano White und Piano Black angeboten wird, dafür aber ein hochwertiges Design-Highlight. Die Benutzung ist durch das sehr übersichtliche Touchfeld sehr einfach gestaltet und du hast die Möglichkeit drei verschiedene Tassenfüllmenge selbst festzulegen. Der Wassertank ist mit 1,1 Litern eher klein und untermauert meine These, dass die Maschine sich am besten für Haushalte mit 1-2 Personen eignet.

Testbericht

Durch die fehlende Milchzubereitung bietet die A1 nur drei verschiedene Kaffee-Auswahlmöglichkeiten: Kaffee, Espresso und Ristretto. Dafür lassen sich Kaffeeintensität und Mahlgrad individuell einstellen. Auch auf eine Heißwasser-Zubereitung wurde verzichtet. Als Zusatzoption wurde ein separates Fach für gemahlenen Kaffee verbaut. Der Wasserbehälter und der Kaffeesatzbehälter sind vergleichsweise klein und darum kann das ständige auffüllen bzw. leeren in einem größeren Haushalt schnell nervend sein, für Singles stellt das allerdings kein Problem dar. Dafür ist der schöne Jura-Automat mit 32,2 Zentimetern Höhe sehr kompakt und dass an der Oberseite angebrachte Display sollte auch bei eher tiefhängenden Küchenschränken noch problemlos bedient werden können.

Vorteile

  • Außergewöhnlich schönes Design
  • Sehr heißer Kaffee
  • Sehr schnell betriebsbereit
  • Individuell einstellbare Tassenfüllmenge
  • Separates Fach für gemahlenen Kaffee
  • Toller Espresso

Nachteile

  • Vergleichsweise hoher Preis
  • Kleine Behälter
  • Fehlende Milch- und Heißwasser-Zubereitung

Kaffeetest

Wie bei den meisten aktuellen Jura-Modellen brüht auch der Jura A1 mit dem „Pulse Extraction Process“-Verfahren, welches ich dir bereits beim Jura E8 Vollautomat vorgestellt habe. Wie ich damals schon lobend erwähnt habe schmeckt auch hier der Espresso sehr gut. Die A1 bietet zwar etwas weniger Einstellungsmöglichkeiten als der große Bruder, aber mich überzeugt der Jura Kaffeevollautomat trotzdem.

Reinigung

Der Jura A1 Kaffeevollautomat verfügt über eine Reinigungsfunktion die wirklich sehr einfach anzuwenden ist. Durch die sehr hohe Wassertemperatur befreit es die Maschine nach meiner Einschätzung sogar nachhaltig von hartnäckigen Kaffeefetten. Zusätzlich solltest du aber regelmäßig die Behälter und die Abtropfschale in der Spülmaschine reinigen.

Bewertung und Fazit

Die Jura A1 ist für Kaffeegenießer, die sehr viel Wert auf Design und Style legen, bestens geeignet. Die wenigen Einstellungsmöglichkeiten zielen vor allem auf reine Kaffeetrinker ab, die jedoch einen qualitativ guten Kaffee oder Espresso trinken möchten und mit ihrem Kaffeevollautomaten einen echten Hingucker für ihre Küche suchen. Das alles liefert die Jura A1 in gehobener Qualität ab, allerdings eignet sie sich meiner Meinung nach nur für eine Haushaltsgröße bis zwei Personen und ist dafür nicht gerade günstig.

Jura A 1 Piano Black Kaffeevollautomat
  • Touch-Panel mit drei frei programmierbaren Tassengrößen in jeweils zwei vorwählbaren Aromastufen
  • Leistungsstark, formschön und einfach zu bedienen
  • Ein einziger Knopfdruck genügt, und schon fließt der Lieblingskaffee in die Tasse
  • Durch dieses Verfahren kommen alle Aromen vollendet zur Geltung.
  • Füllmenge Wassertank: 1,1 Liter

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten   Letzte Aktualisierung am 18.12.2018 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Die auf dieser Webseite angezeigten Produkte enthalten Affiliatelinks. Die Verlinkungen hinter den Amazon-Buttons sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt feno-kaffeewelt.de von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.